Den Ultrabreathe Lungen- trainer können Sie bei uns im Online-Shop auf lungentrainer.de für nur

24,50 EURO

bestellen. Der Versand er-
folgt innerhalb von 24 Stunden.

Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versand

SIE BEFINDEN SICH HIER: ULTRABREATHE LUNGNTRAINER > ANWENDUNG



Anwendung



Vorbereitung Ihres UltrabreatheTM


1. Schritt
  1. Drehen Sie UltrabreatheTM mit dem Mundstück nach oben und überprüfen Sie, ob die VENTILKUGEL ungefähr in der in Abbildung 1 aufgeführten Stellung ist – wenn nicht, drehen Sie die KAPPE (im oder gegen den Uhr- zeigersinn), bis es der Fall ist.
  2. Achten Sie darauf, dass die Hülse in der in Abbildung 2 dargestellten Ausgangseinstellung ist, so dass die gesamte ÖFFNUNG sichtbar ist – wenn nicht, drehen Sie die Hülse (im oder gegen den Uhrzeigersinn), bis es der Fall ist.*

2. Schritt
  1. Nehmen Sie das Mundstück in den Mund, so dass die beiden „Flügel“ zwischen Ihren Zähnen und dem Zahnfleisch ruhen, und beißen Sie dann auf die beiden Teile, so dass keine Luft entweichen oder eindringen kann.
  2. Atmen Sie KRÄFTIG durch das Mundstück ein, bis Sie Ihre Lungen KOMPLETT gefüllt haben. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nicht durch die Nase einatmen. Das Klickgeräusch, das Sie hören, ist das Geräusch der Kugel, die das Ventil schließt.
  3. Atmen Sie dann langsam durch das Mundstück wieder aus, bis Ihre Lungen völlig luftleer sind.

3. Schritt
  1. Wenn Ihnen der 2. Schritt leichtgefallen ist (mit dem geringsten Widerstand) erhöhen Sie den Widerstand, indem Sie die Hülse IM UHRZEIGERSINN (vom Ende mit der Kappe aus gesehen) einmal herumdrehen und erneut einatmen. Atmen Sie auch dieses Mal so KRÄFTIG wie möglich ein.
  2. Wiederholen Sie diesen Prozess, bis Sie beim Einatmen ein echtes „Ziehen“ verspüren – das zeigt, dass Ihre Respirationsmuskeln jetzt härter arbeiten. Mit dieser Muffeneinstellung sollten Sie Ihr Training beginnen.

*Die Ausgangseinstellung der Kugel bestimmt, wie schnell beim Einatmen ein Widerstand zu spüren ist. Die abgebildete Einstellung ist lediglich als Empfehlung gedacht. Sie können verschiedene Einstellungen ausprobieren (indem Sie die Kappe im oder gegen Uhrzeigersinn drehen), um zu ermitteln, welche Ihnen am besten


Training mit dem UltrabreatheTM


1.- 3. Tag
Die beste Zeit für das Training mit UltrabreatheTM ist morgens und abends. Mit der bereits ermittelten Einstellung der Hülse besteht Ihr Ziel darin, 25 Mal ein- und auszuatmen (wie in Schritt 2 beschrieben). Dafür sollten Sie etwa 2½ Minuten benötigen. Wenn Sie jedoch irgendwelche Beschwerden verspüren, unterbrechen Sie das Training, bis die Symptome verschwinden.

4.-14. Tag
Nach einigen Tagen können Sie die Hülse im Uhrzeigersinn eine ½ Drehung weiterbewegen, um das Einatmen etwas schwerer zu machen (die Markierung auf der Hülse dient hier als Anhaltspunkt) – es ist dabei völlig normal, wenn Sie anfangs Schwierigkeiten beim Absolvieren des gesamten Trainings haben. In dem Maß, wie die Stärke Ihrer Lungenmuskulatur zunimmt, sollten Sie den Einatemwiderstand weiterhin so erhöhen, dass Sie immer gerade die erforderlichen 25 Atemzüge schaffen.

Für die Zukunft...

Nach einigen Wochen sollten Sie die Wirkung Ihres UltrabreatheTM-Trainings spüren können – erhöhen Sie dennoch den Widerstand weiterhin, wenn Sie soweit sind. Nach etwa einem Monat dürften lediglich ein paar Tage pro Woche Training ausreichen, um die verbesserte Lungenfunktion beizubehalten.



Leistungstraining und Erwärmung
Training mit UltrabreatheTM kann auch die sportliche Leistung verbessern. Um auf Leistung zu trainieren, befolgen Sie einfach das Trainingsregime von 2 x 25 Atemzügen, wobei Sie nicht vergessen sollten, dass Sie die besten Resultate erzielen, wenn Sie sich wirklich fordern. Zusätzlich dazu können Sie UltrabreatheTM zur Ergänzung Ihrer Erwärmung einsetzen. Untersuchungen haben ergeben, dass herkömmliche Erwärmungsübungen in der Regel die Atemmuskeln außer Acht lassen. Um Ihre Atemmuskeln zu erwärmen, brauchen Sie lediglich 2 x 25 Atemzüge (zwischen den Blöcken sollten Sie ein paar Minuten pausieren), bevor Sie mit dem vollen Training/dem Wettkampf beginnen. Im Gegensatz zum normalen Trainingsregime sollten Sie hier jedoch den Widerstand so einstellen, dass Sie sich nicht maximal verausgaben.

Ausatemtraining
UltrabreatheTM kann auch zum Exspirationstraining verwendet werden. Damit werden die Muskeln trainiert, mit denen wir ausatmen. Wenn ein solches Training angebracht ist, drehen Sie einfach die Kappe so weit wie möglich im Uhrzeigersinn*, um das Ausgangsventil zu blockieren. Atmen Sie dann mit dem Mundstück im Mund durch die Nase ein und durch das Mundstück aus. Um den beim Ausatmen verspürten Widerstand zu variieren, drehen Sie einfach die Hülse wie umseitig beschrieben.

Reinigung von UltrabreatheTM
Es ist wichtig, dass Ihr UltrabreatheTM, insbesondere das Mundstück, stets sauber gehalten wird. Deshalb sollten Sie das Gerät wöchentlich 2 x in warmen Wasser ca. 15 Minuten lang einweichen, danach unter laufendem warmen Wasser vorsichtig mit einem weichen Tuch abwischen und dann trocknen lassen.

*Ziehen Sie die Kappe nicht fest an, da Sie ansonsten Ihren UltrabreatheTM beschädigen könnten




Impressum | Kontakt